Die Lebensbedingungen unserer Kinder und Jugendlichen und damit ihre „Spielräume“ und Verhaltensweisen haben sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. Aber auch wir Erwachsenen als Bezugspersonen sind zunehmend den kritischen Blicken unserer Umgebung ausgesetzt. Selbst engagierte Eltern, KindergartenpädagogInnen und LehrerInnen sind oftmals verunsichert und ratlos, wie sie in einer sich wandelnden und nicht immer kinderfreundlichen Gesellschaft ihrem Anspruch nach einer „wertvollen“ und Beziehung schaffenden Erziehung gerecht werden können. Die dafür notwendige Gelassenheit und Intuition gehen dabei oft verloren. Sie wieder zu spüren und daraus konkrete Handlungsweisen zu entwickeln, ist Ziel der Systemischen Elternberatung.

Ich unterstütze Sie dabei...

- sich Ihre Wert- und Zielvorstellungen in der Erziehung Ihrer Kinder bewusst zu machen

- Ihre Ressourcen als Eltern oder Lehrer zu erkennen und zu nutzen

- die Kommunikation und Wertschätzung innerhalb Ihrer Familie oder Klasse zu verbessern

- eine konstruktive Streitkultur zu entwickeln

- Ihre persönlichen Kommunikationsmuster zu reflektieren und zu verändern

- als erziehende Person (wieder) spürbar präsent zu sein

- individuelle Rituale zu finden, die den Alltag zwischen Kindern und Erwachsenen erfreulicher machen

- eigene Grenzen und die der Kinder wahrzunehmen, zu akzeptieren und zu (ver)setzen